Sommer-Trainingszeiten


Junioren:

Mittwoch, 17:30 Uhr

Sonntag, 15:00 Uhr

 

Juniorinnen:

Mittwoch, 17:30 Uhr

Sonntag, 15:00 Uhr

 

Damen:

Mittwoch, 21:15 und 21:45 Uhr alternierend

Sonntag, 17:00 Uhr

 

 

Herren:

Mittwoch, 21:15 und 21:45 Uhr alternierend

Freitag, 20:00 Uhr

Sonntag, 17:00 Uhr

 

Bitte immer Kunst- und Rasenschuhe mitbringen

 

HLC Rot-Weiß München e.V.

Grasweg 67a

81373 München

 

Zur Anfahrtsbeschreibung

News


02.05.2016 Von: Björn Wulfmeyer

HLC Rot-Weiß München A vs. ABV Stuttgart A – 7:8 [n.V.]

Zum Spitzenspiel der Rückrunde in der Bundesliga Süd der Saison 2015/2016 empfing die erste Herrenmannschaft des HLC Rot-Weiß München die ersten Herren des ABV Stuttgart.

Konkreter traf der amtierende deutsche Meister auf den Vizemeister. Bereits das Hinspiel in Stuttgart wurde äußert knapp erst in der Verlängerung entschieden. Letzten Herbst ging die Partie zu Gunsten der Münchner aus. Der April machte am vergangenen Sonntag seinem Namen alle Ehre und bot von heiterem Sonnenschein bis zu Schneeschauern alle Wetterlagen. Der HLC startete solide in das erste Viertel. Trainer Wolfgang Grießl verlangte von seiner Mannschaft die strikte Folge des ausgearbeiteten Gameplans. Dieser wurde selbst nach dem Führungstreffer der Stuttgarter konzentriert verfolgt. Der Münchner Angriff generierte einige äußerst gute Torchancen und konnte somit eine 3:1 Führung zum Ende des ersten Viertels herausspielen. Die folgenden 20 Minuten gelang keinem der Kontrahenten ein Treffer, beide verbrachten einige Zeit in der Verteidigung des eigenen Tores, doch auch das Transitionspiel wurde von beiden abverlangt. Nach der Pause ließ die Konzentration der Münchner Herren leicht nach und die Stuttgarter glichen mit zwei schnellen Treffen von Werner Alber zum 3:3 aus. Gleich zu Beginn des vierten Viertels fand der HLC wieder zurück zu seinen Stärken und baute eine erneute Zwei-Tore-Führung auf. Knappe zehn Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit glückte Stuttgart dann doch noch der Ausgleich – es ging in die Verlängerung. Carsten Donsbach gewann den Faceoff für den HLC und Tim Wunderlich brachte die Führung zurück. Gleich darauf der Ausgleich der Stuttgarter. Erneute Führung für München. Nach dem Seitenwechsel in der Overtime dann der wiederholte Ausgleich der Stuttgarter zum 7:7. Es wurde nochmals verlängert. Nun zählte der Treffer - Sudden Death. München befand sich im Angriff, vertat allerdings einige Chancen und konnte schließlich einem Fastbreak der Stuttgarter nichts entgegensetzen.

Die Niederlage ändert vorerst jedoch nichts an der Tabellenführung der Münchner, sorgte jedoch für einen gehörigen Wachrüttler. München gratuliert Stuttgart zum Sieg und fokussiert sich nun bis zu den PlayOffs Ende Mai auf die Arbeit an den noch vorhandenen Defiziten, kann aber auf viele gelungene Situationen aufbauen.

Kommentare


Kommentar posten:


Faszination Lacrosse