Sommer-Trainingszeiten


Junioren:

Mittwoch, 17:30 Uhr

Sonntag, 15:00 Uhr

 

Juniorinnen:

Mittwoch, 17:30 Uhr

Sonntag, 15:00 Uhr

 

Damen:

Mittwoch, 21:15 und 21:45 Uhr alternierend

Sonntag, 17:00 Uhr

 

 

Herren:

Mittwoch, 21:15 und 21:45 Uhr alternierend

Freitag, 20:00 Uhr

Sonntag, 17:00 Uhr

 

Bitte immer Kunst- und Rasenschuhe mitbringen

 

HLC Rot-Weiß München e.V.

Grasweg 67a

81373 München

 

Zur Anfahrtsbeschreibung

News


01.10.2012 Von: Harald Haberl

1. Spieltag des B-Teams in Ingolstadt

Am Sonntag den 23. September stand für das B-Team der erste Spieltag in der neuen Bayernliga auf dem Plan. Durch die Unterstützung von vier Spielern aus der U19 konnte die Mannschaft mit einem 19 Mann starken Kader nach Ingolstadt reisen und bestritt somit beide Spiele ohne Support aus dem A-Team. Trotz der bisher wenigen Möglichkeiten gemeinsam zu trainieren und Spielsituationen einzuüben zeichnete sich eine positive Tendenz ab, die auf die kommenden Spiele hoffen lässt.

Im ersten Match des Tages traf die Mannschaft auf die Gastgeber aus Ingolstadt. Nachdem es im ersten Viertel auf beiden Seiten zu guten Chancen und auch Treffern gekommen war, fand das B-Team im zweiten Viertel durch eine solide Defensivarbeit und einige Einzelaktionen in der Offensive besser ins Spiel. Der engagierte Einsatz bei den Groundballs und Rides provozierte bei den Ingolstädtern schon im Spielaufbau und bei Clears Fehler, welche häufig durch Tore bestraft wurden. In die Liste der Torschützen trug sich auch Mauritius Klein aus der U19, mit seinen ersten beiden Treffern für die B-Mannschaft im Ligabetrieb, ein. Zum Schlusspfiff konnte mit einem 6:13 der erste Sieg im ersten Spiel verzeichnet werden.

 

Das zweite Spiel gegen Würzburg stand direkt im Anschluss an. Der Trainingsrückstand wurde hier bei vielen sichtbar .Durch eine wenig eingespielte Offensive konnten gegen die disziplinierten und gut stehenden Defender der Würzburger kaum Torchancen erarbeitet werden und wenn es doch zu einem Torschuss kam, war der Goalie mit tollen Paraden zur Stelle. Zu schnelle und unnötige Ballverluste wie auch individuelle Fehler im Angriff beendeten die Offensivaktionen meist sehr schnell und somit wurde hauptsächlich in der Defensive gespielt. Hier kam es trotz einer konzentrierten und guten Leistung der Abwehr zu einigen Torchancen und letztendlich auch zu den Toren für Würzburg. Am Ende gingen die Würzburger verdient mit einem 4:10 also Sieger vom Platz.

 

Das letzte Spiel des Tages zwischen Ingolstadt und Würzburg endete mit 2:18.

 

Abschließend kann gesagt werden, dass bis zum nächsten Spieltag am 14. Oktober daheim in München trotzdem noch einiges an Schweiß und Arbeit investiert werden muss, um unter anderem beim Derby gegen die Bundeswehr gut zu bestehen. Positiv zu verzeichnen ist, dass das B-Team seit dem Wochenende drei neue weiße Refs, nach deren erfolgreicher Teilnahme am Refcamp am Tag zuvor, zur Verfügung hat und somit auch kein Refmangel bei Spieltagen mehr herrschen sollte. Außerdem hat das Team mit Henrik aus Norwegen, auch High Tower genannt, eine gute Verstärkung in der Defensive bekommen und auch Franz, als Rookie, zeigte eine gute Leistung, die für die nächsten Spiele vielversprechend war.

Kommentare


Kommentar posten:


Faszination Lacrosse